Seite 1 von 1

Neues Mitglied Hans stellt sich vor.

BeitragVerfasst: 06.01.2013, 23:21
von Hans
Hallo,

mein Name ist Hans und ich bin fast so alt wie Eure Käfer (1954)
Ich habe damals die VW Gruppe bis auf die letzte Schraube kennen gelernt.
Zeitweise bin ich dann auf Audi ausgewichen und habe nun zurückgefunden.
Vergangenes Jahr habe ich und mein Sohn einen schwerwiegenden Entschluss gefasst.
Da der Geldwert immer geringer wird und ich in den Ruhestand gleite, haben wir uns ein Gemeinschaftsprojekt zugelegt.
Kurz entschlossen habe ich nach einem Käfer Cabrio Ausschau gehalten und einen in der Nähe gefunden.
Dieser, Baujahr 1971, sah auf den ersten Blick nicht schlecht aus.
Er stand ca 12 Jahre unbewegt in der Garage. Anspringen war, mit etwas frischem Sprit, kein Thema.
Der Preis war für mich OK. Also auf den Hänger und ab nach Hause.
Zuerst mal richtig waschen und dann sehen was mit dem Teil los ist.
Nach und nach kam dann die Erkenntnis, dass ich einen großen Rosthaufen erstanden habe.
Der Vorgänger hat vor 12 Jahren den Versuch gestartet mit einer Generalüberholung den Käfer wieder aufzumöbeln.
Mit sehr vielen Schweißarbeiten, auch dilettantischen am Rahmen, und einer Ganzlackierung wurde damals versucht, den begehrten Tüv-Stempel zu bekommen.
Leider ging dieser Versuch in die Hose und so wurde der Käfer bis Heute in die Garage verbannt.
Wir trennten das Häuschen vom Rahmen und begannen mit unserer Radikalkur.
Der Rahmen wurde durch einen sandgestrahlten und pulververzinketes Teil ersetzt. Sämtliche Aufhängungsteile wurden erneuert.
Der Öttinger-Motor wurde durch eine 50 PS Aggregat ersetzt (ich möchte den Ursprungszustand wieder herstellen).
Nachdem das Fahrgestell dann wie NEU in der Garage stand, widmeten wir und der Karosse.
Da griff nun ein Rostloch in des Andere ;-((
Ich kann sagen in ca. 30 cm Höhe war alles Morsch.
Durch einen Zufall, fand ich einen komplett neuen Vorderwagen, sodass ich schon die Hälfte der Arbeit gespart habe.
Nun bin ich am Heck des Cabrios und habe fast alle Krebsgeschwüre entfernt.
Leider ist die Ersatz-Blech-Versorgung dann doch nicht so gut, dass ich schon seit Wochen auf die beiden, hinteren Radhäuser warten muss.
Aber die Baustelle ist groß, derzeit bereite ich dann die später benötigten Teile auf und bringe ein bisschen Ordnung in mein Teilelager.
Jetzt bearbeite ich gerade die H4 Scheinwerfer und schaue mir alle greifbaren Teile mal genauer an.
Ich hoffe, dass unser Projekt bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein wird und wir mit dem Segen des TÜV´s ins das Jahr 2014 FAHREN können.
Durch meine Recherchen und Ersatzteilsuche bin ich auf dieses geniale Forum gestossen.
Sollte jemand Fragen an einen alten Hasen haben, bin ich gerne bereit zu helfen, wenn es mir möglich ist.
Ansonsten werden wir uns in diesem Forum bestimmt öfter mal treffen.
Wenn ich mich etwas vertrauter gemacht habe, werde ich versuchen, ein paar Bilder einzustellen.
Beste Grüße
Hans

Re: Neues Mitglied Hans stellt sich vor.

BeitragVerfasst: 06.01.2013, 23:56
von der--schweizer
Coole Geschichte!
Herzlich willkommen hier im Forum.
Es ist immer wieder schön neue, erfahrene Mitglieder in diesem Forum begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße
Matthias
*der hoffentlich Ende Februar mit seiner 02-Limo fertig ist*